Der Doc mit Sonnenbrille, Perücke und Schnauzer
Christoph Bernarding - Autor bei StreamProject Autoren @Christoph Bernarding, Redakteur bei StreamProject
Christoph Bernarding
  • Lieblings-Streamer: Critical Role

  • Lieblings-Spiel: World of Warcraft

  • Fun-Fact: Lief vor ein paar Jahren den kompletten Jakobsweg

Dr DisRespect gebannt: Das große Rätselraten beginnt

Veröffentlicht am 28. Juni 2020 von Christoph Bernarding

Guy Beahm, in der Streaming-Welt unter seinem Alter Ego Dr DisRespect bekannt, gehörte zu den erfolgreichsten Entertainern von Twitch – the Face of Twitch, gemessen an den Followern klar in den Top 10. Nach einer turbulenten Woche voller Neuigkeiten folgte nun der nächste Schock: Aus noch unbekannten Gründen wurde Dr DisRespect gebannt.

Wer ist Dr DisRespect wirklich?

Der Zeitpunkt des Banns lässt schlimmes vermuten, melden sich doch aktuell immer mehr Opfer sexuellen Missbrauchs zu Wort. Aber auch wenn die Kunstfigur Dr DisRespect durch ihr Macho-Verhalten und eine aufbrausende Persönlichkeit berühmt wurde, wirkte der Mann hinter dem Schnurrbart stets wie ein Geschäftsmann, der seine Familie und Community sehr wertschätzt.

An dieser Nachricht erkennst Du, dass Dr DisRespect gebannt ist

Quelle: Twitch-Stream von Dr DisRespect

Dr DisRespect gebannt – Die Timeline des Vorfalls

Am Abend des 26. Juni machte die Nachricht der Sperrung die Runde und auf der Twitch-Seite von Dr DisRespect stand die übliche Meldung, dass die gewünschten Inhalte nicht mehr zur Verfügung stehen. Da sowohl von Twitch als auch von Dr DisRespect selbst zunächst kein offizielles Statement kam und komplette Funkstille herrschte, brodelte die Gerüchteküche los.

Fans dürsteten nach den Hintergründen und auch der Rest der Community wollte wissen, wieso Dr DisRespect gebannt ist. Im Laufe des (amerikanischen) Tages tauchten immer mehr vermeintliche Quellen auf und jeder Streamer meldete sich in der ein oder anderen Form zu Wort. Wir präsentieren Dir jetzt einen Überblick über alle bisherigen Infos, die wenigstens ein bisschen Gehalt besitzen.

Bestätigung des Banns und erste Reaktionen

Anfänglich war es vor allen dieser Clip des Streamers TimTheTatman, der wenigstens für etwas Klarheit sorgte. Tim ließ sich persönlich bestätigen, dass der Kanal von Dr DisRespect gebannt wurde und der Account-Inhaber momentan genauso ratlos wie der Rest des Internets ist, aber mit Twitch in Kontakt stehe.

Danach folgte ein mittlerweile gelöschter Tweet einer ehemaligen Twitch-Mitarbeiterin namens Shannon, der im Original wie folgt lautete: „From my own sources: Doc is indeed done, and not just on Twitch. I know why and cannot say. But this is serious.“ Das klingt nach weit mehr als den üblichen Spielereien und lässt schwerwiegende rechtliche Probleme vermuten.

E-Sports-Insider Slasher, dessen Quellen in der Regel mehr Substanz aufweisen, untermauerte kurz darauf in einem Tweet, dass es sich um einen permanenten Bann handelt und dieser nicht im Zuge der jüngsten Urheberrechtsverletzungen erfolgte. Laut einer späteren Aussage in einem Podcast auf Twitch hat zudem nicht (wie sonst üblich) das Trust and Safety Council Dr DisRespect gebannt, was außergewöhnliche Umstände nahelegt.

Alle laufenden Abos wurden mit dieser Nachricht abgebrochen

Quelle: Mails von Twitch

Wie reagierte Twitch auf den Bann von Dr DisRespect?

Ansprechpartner des Unternehmens äußerten sich vorsichtig und gaben keine tieferen Einblicke in die Gründe hinter der Sperrung. Nachfragen wurden lediglich damit abgespeist, dass Dr DisRespect möglicherweise gegen die Community-Richtlinien von Twitch verstoßen hat. Sogar ein Streamer seiner Größe dürfe in solchen Fällen keinerlei Sonderbehandlung erwarten.

Verwirrte Zuschauer bemerkten an dieser Stelle den Verlust aller Sub-Emotes von Dr DisRespect, die augenscheinlich plattformweit gelöscht waren. Gleichzeitig wurden Abonnenten per Mail über eine Kündigung ihrer Subscription informiert und bekamen kürzliche Zahlungen zurückerstattet. Wer anfangs noch einen Marketing-Clou hinter der ganzen Geschichte vermutete, musste sich spätestens hier eine neue Theorie suchen, wieso Dr DisRespect gebannt wurde.

Stimmen aus dem direkten Umfeld

In den ersten Stunden, nachdem der Kanal Dr DisRespect gebannt war, kam überhaupt keine Nachricht von Guy Beahm selbst – oder zumindest von seinem Management, das nicht bestätigten Quellen zufolge die Kündigung eingereicht haben solle. Das völlige Stillschweigen von beiden Seiten sorgte für die wildesten Theorien, von denen viele seine Familie oder Einkünfte betrafen.

Seine Frau wiederum wandte sich kurz über Instagram an die Fangemeinde, die sich selbst als Champions Club bezeichnet. In dem Post stellte Mrs Assassin sich geschlossen hinter ihren Ehemann und bedankte sich für den erhaltenen Support. Das nahm vielen Spekulanten den Wind aus den Segeln, lag die Vermutung doch nahe, dass all dies etwas mit dem letzten Skandal zu tun hatte: Damals musste Dr DisRespect sich auf der Höhe seines Erfolges eine Auszeit von Twitch nehmen, da er vor Live-Publikum seine Untreue gestand.

Dr DisRespect gebannt – Lebenszeichen des Streamers!

Gestern bemerkten Fans dann, dass sich Dr DisRespect auf seinem Discord-Server befand – oder zumindest jemand seinen Account nutzte. Schließlich, circa 30 Stunden nach dem ursprünglichen Vorfall, erschien über Twitter die erste offizielle Meldung – die in ihrer Bündigkeit allerdings kaum Informationen enthielt. Dr DisRespect spricht von schwierigen Zeiten und merkt an, dass er von Twitch keinen genauen Grund für den Bann bekam. Weiß die Person vor der Kamera also selbst nicht, wieso Dr DisRespect gebannt wurde?

Das klingt auf den zweiten Blick seltsam, vor allem, falls Du Dir erneut das Ende des letzten Streams anschaust. Dort wirkt Dr DisRespect abgelenkt, fast atypisch für seine Persona, blickt mehrmals auf sein Handy und scheint mit seiner Frau zu kommunizieren, wozu er für einen Moment sogar sein Mikro mutet. Er verabschiedet sich mit den Worten, dass das Leben ja verrückt sei, aber man schon durchkommen werde… Legt dieses Verhalten nicht nahe, dass er genau weiß, wieso Dr DisRespect gebannt ist?

Dr DisRespect im typischen Outfit

Quelle: Wikipedia

Aktuell weiß niemand, wieso Dr DisRespect gebannt ist

Mehr als dieses kryptische Statement gelangte bislang nicht an die Öffentlichkeit, wenngleich diverse Personen behaupten, die genauen Hintergründe zu kennen, aber Stillschweigen zu müssen.

Das populärste Gerücht besagt hingegen, dass Google gemeinsam mit Dr DisRespect (und Ninja sowie Shroud nach dem Aus von Mixer) einen eigenen Streaming-Dienst gründen wollte. Man forschte deshalb bei verschiedenen Streamern nach, wie diese zu einem Wechsel stehen – bis Twitch davon Wind bekam, mit rechtlichen Konsequenzen drohte und Dr DisRespect gebannt hat.

In Anbetracht der Tatsache, dass Guy Beahm nur wenige Monate zuvor einen exklusiven 2-Jahres-Vertrag mit Twitch schloss, bei dem es um eine Menge Geld ging, scheint diese Theorie aber keine wirklichen Motive aufzuzeigen. Dennoch, weiterhin ist kaum etwas bekannt. Es gehört in den Rahmen der Möglichkeiten, dass Dr DisRespect gebannt wurde, ohne dass Twitch von einem Verstoß ausging, sondern Eigenschutz im Spiel war.

Was glaubst Du? Bleibt Dr DisRespect gebannt und fliegt wie Flying Uwe von Twitch? Oder kann er wie Asmongold eine gelungene Rückkehr feiern? Schreib Deine Theorie in die Kommentare.

 

Titelbild Quelle: Twitch-Stream von Dr DisRespect
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Präsentiert von #StreamProject


Zurück nach oben

Diese Website verwendet Cookies, um Deine Erfahurng hier zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.