Kopfhörer auf einem Klavier
Felix Rau- Autor bei StreamProject Autoren @Felix Rau, Redakteur bei StreamProject
Felix Rau
  • Lieblings-Streamer: Summit1G

  • Lieblings-Spiel: Warframe

  • Fun-Fact: Gehörte einst zu den Top 20 3-on-3 Warcraft 3 Teams der Welt

Twitch icon

Auf Twitch Musik hören

14. März 2020

Immer mehr Streamer starten ihren eigenen Twitch-Kanal ohne eine wirkliche Ahnung von den damit verbundenen Rechten und Pflichten zu haben. Gerade in Bezug auf das Abspielen von Copyright-geschützten Musikstücken scheinen nur die wenigsten zu wissen, welche Richtlinien überhaupt gelten und welche Gesetze zur Anwendung kommen.

In diesem Artikel lernst Du, wie Du am besten auf Twitch Musik hören kannst. Wenn Du nicht ganz sicher bist, worauf Du beim Streamen auf Twitch zu achten hast und ob Spotify-Musik eigentlich im Twitch-Stream erlaubt ist, dann findest Du hier den richtigen Ratgeber zu allen Fragen und Regeln.

Spotify, YouTube und Co – Welche Songs dürfen abgespielt werden?

Es ist natürlich verlockend, einfach die eigene Playlist im Hintergrund des Twitch-Streams laufen zu lassen – schließlich können so Sprachpausen überbrückt und das Publikum zusätzlich unterhalten werden. Letztendlich hören auch viele große Streamer während des Live-Streams vom Urheberrecht geschützte Titel. Wieso sollte dies also verboten sein?

Doch die Richtlinien für Musik werden von Twitch klar festgelegt. Bei genauerer Betrachtung darfst Du lediglich die Musiktitel abspielen, für die Du auch tatsächlich die Rechte besitzt – oder Du beschränkst Dich eben auf Musik, die nicht lizenziert werden muss. Offiziell sind nur Musikstücke aus den folgenden drei Kategorien gestattet, wenn Du auf Twitch Musik hören willst:

  • Eigene Originalmusik: Wenn Du selbst ein Lied geschrieben oder Deinen Gesang mit einem professionellen Mikrofon aufgenommen hast, darfst Du Deine Performance jederzeit in Deinem Stream abspielen.
  • Lizenzierte Musik: Ist ein Musikstück urheberrechtlich geschützt und Du besitzt nicht die Rechte zum Abspielen, verstößt Du mit der öffentlichen Wiedergabe auf Deinem Stream gegen die Twitch-Richtlinien.
  • Twitch-Performance: Wurde ein Lied im Rahmen einer Sing-Performance in einem Twitch-Stream aufgezeichnet, so darf dieses auch auf einem anderen (oder später im selben) Stream abgespielt werden.

Grundsätzlich darfst Du also nicht einfach Deine Lieblingssongs aus dem Radio abspielen, sondern müsstest jedes Mal zunächst die Lizenz erwerben – was für Privatpersonen viel zu teuer ist. Auch das letzte Set von Deinem favorisierten DJ darfst Du mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht einfach so im Stream zeigen, denn die Rechte liegen eben beim DJ und nicht bei Dir. In manchen Fällen kann eine bestimmte Streaming Software hier Abhilfe verschaffen.

Twitch besitzt strikte Richtlinien zum Abspielen von Musik

Quelle: Twitch.tv

Warum werden Musikverstöße im Stream nicht geahndet?

Fast alle Streamer auf Twitch spielen urheberrechtlich geschützte Titel von YouTube, Spotify und ähnlichen Plattformen ab und das Unternehmen selbst sorgt lediglich für ein (automatisches) Stummschalten der entsprechenden Passagen im VOD (Video-on-Demand) vergangener Streams. Der Grund dafür liegt einfach darin, dass die meisten Rechteinhaber der Lizenzen (große Musikstudios, die Künstler selbst, Labels etc.) gegenüber Privatpersonen keine Ansprüche erheben beziehungsweise sich nicht darum kümmern – zumindest noch aktuell. Wie sich dies in der Zukunft entwickeln wird und was für Konsequenzen konkret zu erwarten sind, bleibt zurzeit noch offen.

Möchtest Du also weiterhin auf Twitch Musik hören, verfolge einfach die aktuellen Entwicklungen auf unserer News-Seite. Das Team von StreamProject bleibt für Dich auf dem neusten Stand.

Schließlich könnte es immer passieren, dass gemäß der DMCA-Richtlinien (Digital Millennium Copyright Act) ein Kanal abgemahnt oder sogar gesperrt wird, sobald sich ein Inhaber der Musikrechte bei Twitch beschwert. Allerdings ist zumindest bisher die Wahrscheinlichkeit eines solchen Falls gerade für kleinere Kanäle relativ gering. Eine Ausnahme stellt hingegen die Musik aus Videospielen dar, da das Abspielen im Rahmen eines Let’s Plays von den Rechteinhabern (in der Regel die Entwickler und Publisher) erlaubt oder zumindest geduldet wird.

Die besten Quellen für Hintergrundmusik auf Twitch

Für lange Zeit wurde mit der „Twitch Music Library“ eine kostenlose Datenbank angeboten, die eine Vielzahl an frei nutzbaren Musiktiteln beinhaltete. Seit Ende 2018 steht diese Bibliothek allerdings nicht mehr zur Verfügung und es bleibt ungewiss, ob sie denn erneut zugänglich gemacht wird.

Allerdings gibt es einige weitere Anbieter, die lizenzfreie Musik (oder zumindest eine äußerst günstige Lizenzierung) anbieten. Wir haben einmal die vier bekanntesten für Dich herausgesucht, damit Du einfach auf Twitch Musik hören kannst:

  • Jamendo.com: Das Unternehmen bietet GEMA-freie Musik, die sogar für eine kommerzielle Nutzung eingesetzt werden darf.
  • Artlist.io: Hier wird zwar eine monatliche Gebühr fällig, dafür gibt es jedoch eine große Anzahl an unterschiedlichen Genres und Künstlern.
  • Freemusicarchieve.org: Kostenlos und mit großer Auswahl präsentiert sich diese Plattform. Du kannst hier sogar Titel herunterladen und mit Deinem eigenen Musikprogramm abspielen.
  • Pretzel Rocks: Auch hier findest Du eine ganze Menge unterschiedliche Genre, Titel und Künstler. Ein weiterer Vorteil: Der Anbieter ist auch im Streamlabs App Store zu finden und ermöglicht so eine direkte Anbindung an das beliebte Programm.

Darüber hinaus existieren natürlich noch diverse andere Möglichkeiten, wie Du legal Musiktitel in Deinem Twitch-Stream abspielen kannst. So kannst Du zum Beispiel in der YouTube Audiolibrary eine Vielzahl an kostenloser, lizenzfreier Musik nutzen oder einfach selbst auf YouTube nach „no copyright“ suchen. Sogar ganze Musikkanäle mit entsprechenden Titeln lassen sich so finden.

Auf Twitch Musik hören: DMCA-freie Musiktitel von Pretzel Rocks

Quelle: Streamlabs

Gleiches gilt auch für Twitch, denn hier bieten viele Künstler ihre Musik lizenzfrei an und ermöglichen sogar den Einsatz eines Musik-Bots, mit dem die Zuschauer auf Twitch Musik hören. Das bekannteste Beispiel hierfür stellt der Twitchkanal von Monstercat dar.

Selbst auf Musikstreamingdiensten wie Spotify, Deezer oder SoundCloud lassen sich lizenzfreie Titel finden, wenn Du denn die Zeit für eine Suche investierst. Damit bist Du dann auch für die Zukunft auf der sicheren Seite und musst nicht mit potenziellen Abmahnungen oder sogar schlimmeren Konsequenzen rechnen, falls Du mit Twitch Dein Geld verdienst.

 

Titelbild Quelle: depositphotos.com

Mehr Guides von #StreamProject


Zurück nach oben

Diese Website verwendet Cookies, um Deine Erfahurng hier zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.