StreamProject | News | Mittelaltercamp auf Twitch – Event von Knossi und Sido ein voller Erfolg
Viele Gäste und noch mehr Highlights im Mittelaltercamp
Christoph Bernarding - Autor bei StreamProject Autoren @Christoph Bernarding, Redakteur bei StreamProject
Christoph Bernarding
  • Lieblings-Streamer: Critical Role

  • Lieblings-Spiel: World of Warcraft

  • Fun-Fact: Lief vor ein paar Jahren den kompletten Jakobsweg

Mittelaltercamp auf Twitch – Event von Knossi und Sido ein voller Erfolg

Veröffentlicht am 31. Mai 2021 von Christoph Bernarding

Perfekt am gefühlt ersten Sommerwochenende startete das Mittelaltercamp von und mit Knossi, Sido, Manny Marc und unsympathischTV auf Twitch. Dabei waren auch dieses Mal wieder jede Menge Gäste. Wir haben eine erste Zusammenfassung unserer Highlights für Dich, denn davon gab es einige.

Hintergrundinfos zum Mittelaltercamp

Das Mittelaltercamp war das vierte Themen-Event seiner Art, das von den Veranstaltern live auf Twitch übertragen wurde. Zuvor sorgten im letzten Jahr das Angelcamp, das Horrorcamp und das Weihnachtscamp für Schlagzeilen. Während letzteres jedoch nur 14 Stunden dauerte und die ersten beiden für je 40 Stunden liefen, ging das Mittelaltercamp nun stolze 48 Stunden! Das ganze Wochenende über konntest Du den Freunden live bei allen Schandtaten zusehen.

Ritter Knossi, Sido, Manny Marc und Sascha

Quelle: Twitch-Stream von Knossi

  • Beginn Mittelaltercamp: Freitag 28. Mai 2021 um 18:00 Uhr
  • Ende Mittelaltercamp: Sonntag 30. Mai 2021 um 18:00 Uhr

Zur Location des Mittelaltercamps wurde die Burg Klempenow gewählt. Aufnahmen einer Drohne zeigten beeindruckend die Kulisse nahe der Gemeinde Breest in Mecklenburg-Vorpommern. Der genaue Ort war im Vorfeld ein gut gehütetes Geheimnis und wurde erst beim Start der Show gelüftet.

So idyllisch sah dort alles aus, bevor die Meute auflief und die Party begann:

Zwischen Ziegen und Drachen

Beim Mittelaltercamp wurde an nichts gespart. Es wird gemunkelt, dass Knossi sich die 48 Stunden über eine halbe Million Euro kosten ließ, aber das sind nur Mutmaßungen. Der Entertainer selbst gab zumindest bekannt, dass es sich hierbei um das teuerste Event handelte, das Twitch Deutschland je gesehen habe.

Tatsächlich, die Burg spricht für sich. Statt noch 8 Orte, an denen die Kameras liefen (wie beim Horrorcamp), sorgten jetzt 16 Locations für jede Menge Unterhaltung. Von einer Folterkammer über den Turm, der großen Essenshalle und natürlich der gemütlichen Runde am Lagerfeuer, hier wurde einiges geboten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von sirziegelot_official (@sirziegelot_official)

Beliebt bei den Fans war vor allem auch der Stall mit dem Maskottchen Sir Ziegelot, das in den zwei Tagen jede Menge erlebte. Ob sich PETA da im Nachhinein wieder zu Wort melden wird? Nach dem Angelcamp wurde bekanntermaßen Strafanzeige erstattet. Im Twitch-Stream nahm die Ziege ihr Wohl dann doch lieber in die eigenen Hände bzw. Hufe. Nach nur zwei Stunden im Mittelaltercamp unternahm sie den ersten Fluchtversuch und konnte von Knossi höchstpersönlich zurückgebracht werden.

Knossi erneut auf Rekordjagd

Nachdem erst das Angelcamp alle Zuschauerrekorde für den deutschsprachigen Raum auf Twitch brach und das Horrorcamp noch einen drauflegte, gab es diesmal eine gewisse Erwartungshaltung. Denn wo im Horrorcamp in der Spitze mehr als 330.000 Fans zuschauten, konnte das folgende Weihnachtscamp daran nicht anknüpfen. Auch das Mittelaltercamp verpasste diese Spitzenwerte: Knapp über 190.000 Zuschauer sahen das Event zur selben Zeit.

Doch das schadete der Stimmung kein bisschen. Knossi, Sido, Manny Marc und Sascha waren sichtlich froh, wieder gemeinsam zu feiern. Deshalb blieben viele tolle Momente in Erinnerung.

Die Teilnehmer mit Schwertern in voller Rüstung

Quelle: Instagram-Profil von Knossi

Die Highlights des Mittelaltercamps auf Twitch

Brandheiß ging es gleich am ersten Abend her. Erst fällt Knossi fast ins Lagerfeuer, als er sich seine Zigarette daran anzünden will. Dann spuckt er (mit professioneller Unterstützung) selbst mit Manny Marc Feuer! Oder wie Sido anmerkte: „Er hat einfach wieder gebrannt.“

 

Beliebt war zudem die Folterkammer, in der die ein oder andere Träne vergossen wurde. Über die Seite Streamblast konnten die Zuschauer live darüber abstimmen, welche Strafe wer erhält. Schon vor dem Stream legten die Fans verschiedene Dinge fest, etwa welche Gegenstände im Mittelaltercamp zur Verfügung stehen oder in welcher Kleidung sich unsere Ritter präsentieren dürfen. Im Gegensatz zu bisherigen Camps klappten diese Abstimmungen diesmal (fast) reibungslos.

Für Reibung sorgte aber die Folter an sich. Den Anfang machte Sascha zwar mit einem Schuss Malzbier in die Nase, darauf folgte jedoch das sog. Feuer der Hölle! Knossi musste eine Packung Juckpulver aushalten, die eine intime Stelle erreichte. Der Twitch-Chat amüsierte sich bestens. In diesen zweifelhaften Genuss durften später auch noch einige Gäste kommen…

Die Gäste erreichen die Burg!

Weiter ging es. Der bekannte Streamer Trymacs kam gemeinsam mit YouTuber Slavik und Comedian Faisal Kawusi im Mittelaltercamp an und mischte die Runde auf. Also die letzteren sorgten zumindest für Aufregung, Trymacs gab sich wie gewohnt sehr entspannt. Später stießen u. a. noch Inscope21 dazu und die Gerüchteküche fing an zu brodeln. Schuld daran waren die beiden weiblichen Teilnehmer des Camps Elena Kamperi und Regina Hixt – oder vielmehr das, was die Zuschauer fleißig hinzudichteten.

Trymacs, Slavik und Faisal Kawusi stoßen zum Mittelaltercamp auf Twitch

Quelle: Twitch-Stream von Knossi

Denn eines der Highlights im Mittelaltercamp von Knossi war die geplant-spontane Hochzeit von Slavik und Elena. Spoiler: Leider kam die Eheschließung letztendlich nicht zustande, da Campteilnehmer 12 Einspruch erhob. Statt eines Duells auf Leben und Tod wurde daraufhin lieber die Gerüchteküche befeuert. Bei einer Runde Werwolf am Lagerfeuer setzte sich Elena nämlich offensichtlich nicht zu ihrem fast Angetrauten, sondern zog Inscope21 vor, mit dem sie auch im Spiel ein Team bildete.

Regina auf der anderen Seite sorgte vermutlich eher außerhalb des Streams für Drama. Ein guter Freund von ihr, die Numero Uno MontanaBlack, war entgegen mancher Erwartungen nämlich wie angekündigt beim Mittelaltercamp nicht mit von der Partie. Wo zwischen Knossi und ihm nach einer Entschuldigung vor dem Event wieder alles in Butter war, könnten gewisse Geschehnisse auf der Burg neues Öl ins Feuer gießen. In bester Nachahmung eines Hot Tub Streams begab sich Knossi nämlich vor versammelter Mannschaft in eine Badewanne und ließ sich von Regina gewisse Stellen besonders gut säubern.

Alles muss ein Ende haben

Das war natürlich noch lange nicht alles. Ein „echter“ mechanischer Drache spuckte Feuer in die Runde. Sascha tanzte nach einiger Überredung mit Elena am Lagerfeuer, während KawauTV sie mit der Laute begleitete. Die Fallschirmkonstruktion von Manny Marc sicherte ihm den Sieg beim Eierwerfen vom Turm. 60 Kilogramm schwere Steine wurden durch den Hof getragen. Und Knossi performte mit Sido, Sascha und Manny Marc den gemeinsamen Song Weggefährten, die Hymne des diesjährigen Mittelaltercamps. Bis schließlich der Vorhang fiel, das erste Mai-Wochenende sich dem Ende zuneigte und die Jungs den Rückzug antraten:

 

Das waren ein paar ausgewählte Highlights, unsere Favoriten. Wie gefiel Dir das Mittelaltercamp von Knossi & Co? Bist Du auch beim nächsten Event wieder am Start?

Titelbild Quelle: Instagram-Profil von Knossi
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Präsentiert von #StreamProject


Zurück nach oben

Diese Website verwendet Cookies, um Deine Erfahurng hier zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.